Der Blog wird aufgrund der DSGVO nicht weitergeführt

Ich schreibe diesen Text hier gerade am Flughafen Köln/Bonn mit Tränen in den Augen, weil ich mit dem heutigen Tag das Aus von WPTIMES bekannt geben muss.

Aufgrund der am 25. Mai 2018 eintretenden DSGVO sehe ich mich gezwungen, den Blog WPTIMES zu schließen. Hintergrund ist, dass die Information von Usern in den Vordergrund, was mit den eigenen Daten geschieht. Das hört sich in erster Line natürlich erstmal relativ simpel an, ist jedoch deutlich komplizierter als gedacht. Gerade für kleine Blog mit begrenztem Budget ist es unmöglich, alle Vorschriften einzuhalten. Ebenfalls wird jeder kleinste Fehler mit hohen Bußgeldern und sogar Gefängnisstrafen bestraft. Aufgrund dieses bestehenden Risikos einer Rechtsverletzung kann ich die Website nicht einfach weiterhin online behalten.

Ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit nicht sehr aktiv war. Das hängt aber vor allem damit zusammen, dass ich viel mit WPTIMES vor hatte. Step 1 wäre ein komplett selbst entwickeltes neues Theme gewesen, dessen Entwicklung sehr viel Zeit für mich in Anspruch genommen hat und fertig entwickelt auf einem Server vor sich hinschlummert. Dieses Theme ist bereits vollständig auf den neuen Gutenberg Standard umgesetzt und bringt mich jetzt zu Punkt 2. Im nächsten Schritt wäre ich das Thema Storytelling angegangen. Ich habe zu diesem Thema bereits viel auf dem Blog geschrieben und habe mich noch weiter in diesen bereich eingearbeitet. Geschichten mit einem flexiblen Design und einem individuellen Aussehen aufzubauen ist in der heutigen Zeit nicht mehr kompliziert und wäre mit dem neuen Theme extrem einfach gewesen. Weitere Ideen waren bereits in der Entwicklung. Diese habe ich aber nun erst einmal auf Eis gelegt.

Ich hoffe auf Euer Verständnis und bedanke mich für die vielen kritischen aber auch lobenden Kommentare. Für die vielen Diskussionen und die Kontakte, die ich durch diesen Blog knüpfen durfte. Gerne verweise ich auf die Blogs von Elmastudio und WPTavern. Dort findet ihr viele weitere Informationen zum Thema Wordpress.

Aber denkt dran, man sieht sich immer zweimal im Leben und das Thema ist noch lange nicht zu Ende ;).